TAG 7

Tag 7

Freitag, 17. Juli 2020

Wow, kaum zu glauben, aber heute ist bereits der letzte ganze Tag dieses Lagers. Fest entschlossen, diesen nochmals voll zu geniessen, standen wir heute Morgen auf. Nach der gestrigen Nachtaktion durften wir bis um 09.00 Uhr ausschlafen. Nach dem Zmorge konnten wir in den Kleingruppen uns über die Andacht vom Donnerstag austauschen. Viele waren nach der ereignisreichen Nacht von gestern etwas müde und darum hatten wir bis zum Zmittag Freizeit, welche wir sehr genossen haben. Als der Zmittagsgong über dem Lagerplatz ertönte, waren jedoch alle wieder hellwach. Die Spätzli mit Wienerli waren richtig lecker und so wunderte es niemanden, dass alles verputzt wurde.

Nach dem Zmittag folgte eine Überraschung, denn wir schauten zusammen den SOLA Film von 2019 an. Es war schön, die Erinnerung an dieses tolle Lager wieder aufleben zu lassen und über die vielen witzigen Momente erneut zu lachen. Mit Blick auf den Abschlussabend trafen wir uns erneut in unseren Kleingruppen, um uns vorzubereiten, den alle Kleingruppen erhielten vom Tagesteam die Aufgabe, eine Darbietung am Abend zu machen. Im Vorfeld wurden bereits Ideen gesammelt und was zu hören war klang überzeugend, also war die Vorfreude auf diesen Teil des Abends riesig. Nach etwas Freizeit standen noch einige Punkte an, die für den Abschlussabend noch zu erledigen waren. So waren einige mit dem Vorbereiten des Lagerfeuers beschäftigt, während andere für den kulinarischen Part sorgten und alles für die Pizza vorbereiteten. Der Znacht mit den selbstgemachten Pizzas war für viele ein Highlight.

Mittlerweile können wir alle Lieder auswendig und singen jeweils aus voller Kehle mit. Trotz der Müdigkeit, die langsam bei allen sichtbar wird, war die Stimmung grossartig. Nach der Andacht folgte der Höhepunkt des Abschlussabends: Die Kleingruppenperformances. Man konnte nur staunen, wie sehr sich alle ins Zeug gelegt hatten und die Vielfältigkeit und Kreativität der Beiträge war beeindruckend. Während einige ihr Schauspieltalent unter Beweis stellten, präsentierten andere eine ausgeklügelte und mitreissende Choreografie. Als besonderes Supplementaire gab unser Nachwuchstalent Simon gemeinsam mit der extra aus Schlattingen angereisten Schwester sein Comedytalent zum Talent und machte Divertimento ordentlich Konkurrenz.

Als Abschluss setzten wir uns alle ans grosse Lagerfeuer und genossen ein feines Dessert unter dem Sternenhimmel. Mit Blick auf den letzten Tag wurde auch die Nachtruhe etwas nach hinten verschoben, was uns Kids sehr gefreut hatte. Alle haben den Abschlusstag immens genossen, auch wenn uns dabei bewusst geworden ist, dass wir morgen nach Hause müssen. Alle sind sich jedoch sicher, dass wir mit vielen Erinnerungen, einmaligen Erlebnissen und neuen Freundschaften im Gepäck nach Hause kommen werden.

Bis Morgen und ganz liebe Grüsse vom Werdhof.